Startseite Vereine Vereinsberatung

Infos zur Vereinsberatung

Vereinsberatung für den Vereinsvorstand oder Jugendvorstand

Hier geht es zum Antragsformular.

Hierfür hat der Landessportbund Nordrhein-Westfalen ein Team von fachkompetenten, qualifizierten und autorisierten Beratern/innen und Moderatoren/innen ausgebildet.

Eine Vereinsberatung kann – je nach Thema, Teilnehmer/innen und Zeitdauer – einen unterschiedlichen Charakter haben:

In einem Informationsgespräch vermitteln wir Ihnen allgemeine Grundlageninformationen aus einem Themenbereich des Vereinsmanagements (z. B. Steuern, Recht, etc.). Zu speziellen Fragestellungen (außer zu den Themenbereichen Steuern und Recht) kann ein/e Fachberater/in eine individuelle und intensive Fachberatung durchführen.
Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, im Rahmen einer Vorstandsklausur abseits des Vereinsalltags unter externer Moderation zukunftsfähige Konzepte für Ihren Verein zu entwickeln. Sie können bisherige Abläufe und Strukturen kritisch überprüfen und Schritte für eine Weiterentwicklung Ihres Vereins einleiten. Nutzen Sie diese Chance auch zur Stärkung des Teamgeistes in Ihrem Vereinsvorstand bzw. Jugendvorstand.
Mit einer längerfristigen Vereinsentwicklungsberatung werden tragfähige Lösungen entwickelt, Entscheidungen getroffen sowie Entwicklungs- und Veränderungsprozesse gestaltet. Die Vereinsentwicklungsberatung unterstützt Sie z. B. durch Eigenreflexion und durch eine fachliche Außensicht. Es werden Lernprozesse mit nachhaltiger Wirkung in Gang gesetzt, die zu einer kontinuierlichen Verbesserung der Vereinsarbeit führen.

Bei jeder Vereinsberatung erhalten Sie auch eine übergreifende Orientierung zu weiteren Informations-, Beratungs- und Schulungsmöglichkeiten.

Für das Angebot Vereinsberatung gelten folgende Rahmenbedingungen:

Leitung:
Berater/in bzw. Moderator/in aus dem Team des Landessportbundes NRW

Dauer:

  • Infogespräche, Fachberatungen: 2 – 3 Std., abends in der Woche oder samstags
  • Vorstandsklausuren: samstags i. d. R. von 10:00 bis 16:00 Uhr

Themen:

z. B. Stärken-/Schwächenanalyse Ihres Vereins, Zielfindung/Leitbildentwicklung, Erarbeitung eines Konzeptes zur Mitarbeiter/innen-Entwicklung, Begleitung bei Problemlösungsprozessen (Konfliktmanagment), Sportraumentwicklung, Erarbeitung eines Marketingkonzeptes, Einführung eines Finanzmanagement-Systems (Kosten- und Leistungsrechnung), Erarbeitung eines Konzeptes für eine neue Beitragsgestaltung oder andere Themen Ihrer Wahl.

Kosten:

Die ersten 6 Beratungsstunden werden vom Landessportbund i. d. R. zu 100 % gefördert, d. h. 6 Beratungsstunden sind pro Verein und Kalenderjahr i. d. R. kostenfrei (die Kosten für Verpflegung und Räumlichkeiten sind ggf. vom Verein selbst zu tragen).
Von der 7. bis zur 20. Beratungsstunde werden 50 % der Beratungskosten vom Landessportbund gefördert, d. h. der Eigenanteil des Vereins beträgt 30 €/Std. und 0,15 €/km.
Ab der 21. Beratungsstunde muss der Verein die vollen Kosten tragen, d. h
60 €/Std. und 0,30 €/km.

Hinweise zur Organisation:

Informationsgespräche/Fachberatungen werden i. d. R. mit dem geschäftsführenden Vorstand, Vorstandsklausuren und Vereinsentwicklungsberatungen mit dem erweiterten Vorstand (= Gesamtvorstand) durchgeführt.
Für die genaue inhaltliche Planung der Veranstaltung und für eine optimale Berater/innen- bzw.
Moderator/innen-Auswahl benötigen wir von Ihnen - vollständig ausgefüllt – das Anmeldeformular
und den Vereinsfragebogen.
Nach Eingang der Anmeldung und des Vereinsfragebogens wird Ihnen vom Landessportbund Nordrhein-Westfalen der/die Berater/in bzw. Moderator/in benannt. Bitte vereinbaren Sie dann - nach Rücksprache mit Ihrem Vorstand - direkt mit dem/der Berater/in bzw. Moderator/in einen Termin. Bitte teilen Sie uns den vereinbarten Termin spätestens ca. zwei Wochen vor der Durchführung der Veranstaltung mit, damit wir dem/der Berater/in bzw. Moderator/in noch die erforderlichen Unterlagen zur Verfügung stellen können. Nur bei vorheriger Bekanntgabe des Veranstaltungstermins werden das Honorar und die Fahrtkosten des Beraters/Moderators vom Landessportbund übernommen.