Pink gegen Rassismus

Pink gegen Rassismus ist ein Aktionsbündnis des organisierten Sports in NRW, welches in der Regel während der internationalen Woche gegen Rassismus aktiv ist. Der StadtSportBund Dortmund möchte das Projekt, gemeinsam mit den Sportvereinen, im Rahmen der internationalen Woche der Stadt Dortmund durchführen. Zusammen möchten wir für die Themen Antirassismus und Antidiskriminierung sensibilisieren und ein sichtbares Zeichen gegen menschenverachtendes Verhalten im Sport setzen. Die Dortmunder Sportvereine zeigen täglich, welche Integrationskraft der Sport besitzt und wie Menschen aus unterschiedlichsten Lebensbereichen zusammengebracht werden. Dies soll durch die Farbe Pink in allen Kommunikationskanälen sowie auf und neben dem Platz sichtbar werden.

Das Rahmenprogramm des SSB Dortmund und der Vereine umfasst dabei Bildungsmaßnahmen als auch öffentlichkeitswirksame Maßnahmen.

Bildungsmaßnahmen (alle kostenfrei):

21.06.2022. Achtsam statt neunmalklug – Damit Ausgrenzung im Sport(verein) keine Chance hat. Menschenverachtendes Verhalten: Erkennen, benennen und handeln. Kurzfortbildung
23.06.2022. „Demokratie und Mitbestimmung im Verein“ - (Digitaler) Workshop. Kurzfortbildung
25.06.2022. “Ernst macht doch nur Spaß!" – Haltung zeigen, aber wie? Richtig argumentieren und Haltungssicherheit erlangen bei menschenverachtenden Aussagen und Verhaltensweisen im Sport (-verein). Tagesfortbildung
18.06.-26.06.2022. On-demand Streamingangebot „Schwarze Adler“ – eine Dokumentation über Rassismus im Fußball. Innerhalb der internationalen Woche frei abrufbar. Das Angebot wird zudem bei den „Schulen ohne Rassismus – Schulen mit Courage“ beworben.
Selbstlern Padlet zum Thema Rassismus als dauerhaftes Onlineangebot, welches dynamisch weiterentwickelt werden kann.
- Digitalen Bilderbuchkino. Akteur*innen zeigen die einzelnen Seiten der Bilderbücher und schildern diese in einer fantasievollen, mitfühlenden und spannenden Darstellung. Das Märchen “Als die Raben noch bunt waren” von Edith Schreiber-Wicked und die Geschichte “Die Anderen” von Constanze Schargan. Die Geschichten sind für Kinder ab dem 4. Lebensjahr geeignet. Termin und Angebot befinden sich aktuell in Planung.

Öffentlichkeitswirksame Maßnahme:

Gemeinsam mit den Dortmunder Sportvereinen möchten wir die Sportlandschaft pink färben, die Positionierung der Sportvereine aufzeigen und ein Zeichen gegen Rassismus setzen. Die Sportvereine sollen sich hier in einer kreativen Aktion zum Thema „Pink gegen Rassismus“ beteiligen. Dies können Foto- oder Videoaktionen, Presse-/ Social Media Beiträge oder eigene Weiterbildungs- und Vereinsaktionen sein. Hierbei möchten wir die Vereine unterstützen und pinke T-Shirts (mit den Logos „Pink gegen Rassismus“ und „100 % Menschenwürde“) und weiter Aktionsartikel wie Druck- & Malvorlagen bereitstellen. Im Zentrum stehen hier insbesondere die anerkannten Stützpunktvereine „Integration durch Sport“ in Dortmund. Neben der Maßnahmenveröffentlichung durch die Vereine werden alle Maßnahmen durch den SSB Dortmund gebündelt und über die eigenen Presse- und Medienkanäle sowie den Kanälen des Aktionsbündnisses verteilt. Eine Erweiterung auf die Medienkanäle der Stadt Dortmund ist angedacht und muss noch abgestimmt werden.

____________________________________________________________________

Das Programmheft zur internationalen Woche in Dortmund finden Sie hier

Haben Sie Fragen?

Paul Pyka

  • Projektleitung "Integration durch Sport"
  • Aktionsplan "Sport vor Ort"
  • LSB NRW Förderprogramm 1000x1000

Tel.: (0231) 50 111 07
p.pyka@ssb-do.de

StadtSportBund Dortmund
Beurhausstr. 16 - 18
44137 Dortmund