Corona-Updates

Covid LOGO

Trotz weitreichender Lockerungen, ist es wichtig, dass wir den Vereinssportbetrieb achtsam öffnen und damit weiterhin gemeinsam für die größtmögliche Sicherheit und Gesundheit aller Sportler*innen in Dortmund sorgen.

Schaubild CoronaSchVO 13.01.2022

Orientierungshilfe zum Sportbetrieb in NRW auf Grundlage der CoronaSchVO NRW
© LSB NRW

Neue CoronaSchVO gültig ab 16.01.2022!!!

Übersicht sG-Plus für Vereine 19-01-2022
© LSB NRW

Anbei hier die aktualisierte Corona- Schutzverordnung des Landes NRW mit Gültigkeit ab Sontag, den 16.01.2022. 

Ein Informationsblatt zu den Themen 2Gplus, Testnachweis und Ausnahmen vom Testnachweis finden sie hier und neue Isolierungs- bzw. Quarantäneregelungen bei SARS-CoV-2 Infektionen hier

Die maßgebliche Änderung liegt in der Definition der Personen, die über eine wirksame Auffrischungsimpfung verfügen, bzw. diesen Personen gleichgestellt sind. Der Paragraf 2 (9) besagt demnach:
-
Über eine wirksame Auffrischungsimpfung im Sinne dieser Verordnung verfügt, eine Person, die insgesamt drei Impfungen mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoffe nach der unter https://www.pei.de/impfstoffe/covid-19 veröffentlichten Übersicht des Paul-Ehrlich-Institutes erhalten hat (auch bei jeglicher Kombination mit dem COVID-19 Impfstoff der Firma Janssen (Johnson & Johnson).

Soweit diese Verordnung an eine Auffrischungsimpfung geringere Schutzmaßnahmen anknüpft, gelten diese auch für

  1. geimpfte genesene Personen, also Personen, die eine mittels PCR-Test nachgewiesene Covid-19 Infektion hatten und davor oder danach mindestens eine Impfung erhalten haben, 
  2. Personen mit einer zweimaligen Impfung, bei denen die zweite Impfung mehr als 14 aber weniger als 90 Tagen zurückliegt
  3. genesene Personen, bei denen der die Infektion bestätigende PCR-Test mehr als 27 aber weniger als 90 Tage zurückliegt.

Das heißt für den Vereinsbetrieb:

  • Im Rahmen der 2G+ - Regelung müssen folgende Personengruppen KEINEN zusätzlichen Test mitbringen:
  • alle 3- fach Geimpften (es gibt keine Ausnahmen bei J&J)
  • Genesene mit mindestens einer Impfe
  • Personen mit 2 Impfen- im Zeitraum zwischen dem 15. und dem 89. Tag nach der letzten Impfe
  • Genesene mit einem positiven PCR- Test- im Zeitraum zwischen dem 27. und dem 89. Tag nach Testdatum

Wir wissen, dass diese Regelung schwer zu überblicken und im Vereinsalltag noch schwerer zu kontrollieren ist. Sobald es Handreichungen vom Land oder dem Landessportbund geben, werden wir diese umgehend an Sie weiterleiten.

____________________________________________________________________________

In Innenräumen ist mindestens eine medizinische Maske (sog. OP-Maske) zu tragen. Auf das Tragen einer Maske kann aber in gastronomischen Einrichtungen an festen Sitz- oder Stehplätzen ausnahmsweise verzichtet werden.

Die Nutzer*innen von gastronomischen Angeboten müssen außerdem vollständig geimpft oder genesen sein (sog. "2G+ - Regel"), wenn die Nutzung sich nicht auf das bloße Abholen von Speisen und Getränken beschränkt.

Für Kinder und Jugendliche gilt:

Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren gelten aufgrund ihres Alters als Schülerinnen und Schüler und benötigen weder einen Testnachweis noch eine Schulbescheinigung. Bei Schülerinnen und Schülern ab 16 Jahren wird der Testnachweis durch eine Bescheinigung der Schule ersetzt.

Die allgemeinen Verhaltensregeln zu Abstand, Hygiene und Masken (sog. AHA-Regeln) gemäß "Anlage „Hygiene- und Infektionsschutzregeln zur CoronaSchVO NRW" sind möglichst umfassend einzuhalten. Für Einrichtungen, in denen in Innenräumen Veranstaltungen mit mehr als 100 Personen ohne feste Sitzplätze durchgeführt werden sollen, ist dem Gesundheitsamt vor der erstmaligen Öffnung ein einrichtungsbezogenes Hygienekonzept vorzulegen. Dieses muss auch eine Darstellung der Kontrolle von Zugangsbeschränkungen nach der CoronaSchVO enthalten.
Öffentliche Tanzveranstaltungen, private Tanz- und Discopartys u. ä. sind untersagt.

Bei der Durchführung von Aktivitäten, die unter 3G-Bedingungen zulässig sind (z. B. rechtlich erforderliche Sitzungen und Versammlungen von Vereinsgremien (Details siehe FAQ oben), offizieller Wettkampf- und Trainingsbetrieb der Ligen eines Verbandes, z. B. im Billard oder Schach (Details siehe FAQ unten)) müssen der Gastronomiebereich und der Bereich, in dem die besonderen Aktivitäten stattfinden, konsequent voneinander getrennt sein.

(Quellen: § 2 Abs. 1, 3, 8 und 8 a, § 3 Abs. 1 Nr. 2, § 3 Abs. 2 Nr. 4, § 4 Abs. 2 Nr. 13, § 5 der CoronaSchVO NRW in der vom 13.01.2022 bis zum 09.02.2022 geltenden Fassung)

VIBSS: Regeln ab 13.01.2022

Links zu wichtigen Informationen:

____________________________________________________________________________________________

Hilfestellungen für Sportvereine:

____________________________________________________________________________________________

Infos zur CoronaSchVO

Des Weiteren empfehlen wir den Vereinen, sich ausführlich mit der Corona-Schutzverordnung und deren Ausführungsbestimmungen zu beschäftigen, denn das Land NRW und der LSB NRW aktualisiert seine Ausführungshinweise für Vereine und Übungsleitungen regelmäßig - bitte nutzen sie hierzu folgende Quellen.

Hilfreiche Checklisten und Materialien:

Haben Sie Fragen oder benötigen weitere Unterstützung?

Nadine Euler

  • Projektassistentin

Tel.: (0231) 50 111 14
n.euler@ssb-do.de

StadtSportBund Dortmund
Beurhausstr. 16 - 18
44137 Dortmund